Weiterbildung zum Facharzt ist kein Teil einer erstmaligen Berufsausbildung (FG)

Bei einer im Anschluss an das Medizinstudium absolvierten Facharztweiterbildung handelt es sich um eine Zweitausbildung (Weiterbildung). Die Erstausbildung des Kindes endet mit Abschluss des Medizinstudiums durch Ablegung der ärztlichen Prüfung (FG Niedersachsen, Urteil v. 17.11.2021 – 9 K 114/21; Revision anhängig: III R 40/21).

Vorheriger Beitrag
Kein Betriebsausgabenabzug für ausschließlich bei der Berufsausübung getragene bürgerliche Kleidung (BFH)
Nächster Beitrag
Die neue Energiepreispauschale
Menü
Secured By miniOrange