Steuerberaterkanzlei
Sven Guldenschuh

Puschkinallee 7
99867 Gotha
Telefon (0 36 21) 50 78 89 0
Telefax (0 36 21) 50 78 89 9
Mail: Kanzlei@Stb-Guldenschuh.de
zum Kontaktformular

Mandanten Information

Unsere Mandanten Information als Pdf zum Download

Mandanten Information

Hier finden Sie viele nützliche Informationen aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht
mehr >>>

Heilpraktiker: Tätigkeitserlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz für Umsatz­steuerfreiheit notwendig (FG)  

Eine Tätigkeit als „Heiler“ durch Handauflegen ist keine Tätigkeit i. S. des Heilpraktikergesetzes (HeilPrG) und daher nicht ohne Weiteres gemäß § 4 Nr. 14 UStG umsatzsteuerfrei. Für eine Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 14 Satz 1 UStG reicht eine bestandene Prüfung zum Heilpraktiker (oder ein entsprechend anerkennungsfähiger ausländischer Prüfungsabschluss) nicht aus; erforderlich ist grundsätzlich eine Tätigkeitserlaubnis nach dem HeilPrG. Das hat das FG Schleswig-Holstein mit rechtskräftigen Urteil vom 21.11.2016 - 4 K 153/13 in Abgrenzung zum BFH-Urteil vom 7.2.2013 - V R 22/12 (BStBl 2014 II S.126) bezüglich eines Podologen entschieden.

Für eine Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 14 Satz 1 UStG reicht eine bestandene Prüfung zum Heilpraktiker (oder ein entsprechend anerkennungsfähiger ausländischer Prüfungsabschluss) nicht aus; erforderlich ist grundsätzlich eine Tätigkeitserlaubnis nach dem HeilPrG. Eine ohne diese Erlaubnis ausgeübte Tätigkeit als „Heiler“ ist selbst bei Wirksamkeit der Heilung nicht umsatzsteuerbefreit.

Anders als bei den Podologen ist aufgrund der unterschiedlichen Berufsregelungen bei einem Heilpraktiker neben der bestandenen Prüfung zwingend auch noch eine behördliche Erlaubnis für die Tätigkeit erforderlich (vgl. ).

Zahnarzt Hamburg

Mandantenbereich



© 2011 Steuerberaterkanzlei Sven Guldenschuh
Webdesign: Schröder Mediendesign


Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.