Steuerberaterkanzlei
Sven Guldenschuh

Puschkinallee 7
99867 Gotha
Telefon (0 36 21) 50 78 89 0
Telefax (0 36 21) 50 78 89 9
Mail: Kanzlei@Stb-Guldenschuh.de
zum Kontaktformular

Mandanten Information

Unsere Mandanten Information als Pdf zum Download

Mandanten Information

Hier finden Sie viele nützliche Informationen aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht
mehr >>>

Unsere NEWS informieren Sie über Neuigkeiten zu den Themen Steuer, Wirtschaft und Recht!

Zum Abzug von Aufwendungen bei einer Übungsleitertätigkeit. (BFH)    

Erzielt ein Sporttrainer steuerfreie Einnahmen unterhalb des Übungsleiterfreibetrags, kann er die damit zusammenhängenden Aufwendungen insoweit abziehen, als sie die Einnahmen übersteigen. Dies hat jüngst... 

mehr ›››

Neue AOK-Rabattverträge ab Oktober  

Zum 01.10.2018 sind neue AOK-Rabattverträge für 57 Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen in Kraft getreten. Sie ersetzen ausgelaufene Verträge. Die Vertragslaufzeit endet am 30.09.2020.    

mehr ›››

Firmenwagen: Einzelbewertung bei gelegentlichen Fahrten zur Arbeit wird Pflicht (BMF)  

Das Bundesfinanzministerium hat zahlreiche Schreiben zur lohnsteuerlichen Behandlung der Firmenwagenüberlassung an Arbeitnehmer zusammengefasst und an die aktuelle Rechtslage angepasst. Interessant ist vor allem die neue Sichtweise... 

mehr ›››

Handwerkerleistungen: Keine Steuerermäßigung bei Neubaumaßnahmen (FG)      

Positive Kunde für Kapitalgesellschaften: Der Gesetzgeber hat die Verlustverrechnung neu ausgerichtet. Danach können Kapitalgesellschaften Verluste weiterhin nutzen, wenn der Geschäftsbetrieb nach einem... 

mehr ›››

Betreutes Wohnen wegen Demenz als außergewöhnliche Belastung (FG)      

Auch im Alter häufig auftretende Krankheiten wie Demenz können eine krankheitsbedingte Unterbringung und damit einen Abzug der Kosten als außergewöhnliche Belastung rechtfertigen. Dies gilt selbst dann, wenn eine... 

mehr ›››

„Hunde-Gassi-Service“: Kosten als haushaltsnahe Dienstleistungen steuerbegünstigt(BFH)    

Das Finanzgericht Hessen hatte Aufwendungen für einen „Hunde-Gassi-Service“ als steuerbegünstigte haushaltsnahe Dienstleistungen eingestuft. Mit dieser Entscheidung gab sich die Verwaltung aber nicht... 

mehr ›››

Neue Rechtsprechung zur Abzugsfähigkeit von Schulgeld bei Privatschulen (BFH)  

Der Sonderausgabenabzug für Schulgeld beim Besuch von Privatschulen setzt nicht voraus, dass die zuständige Schulbehörde in einem Grundlagenbescheid bescheinigt, dass die Privatschule ordnungsgemäß auf einen... 

mehr ›››

Leitfaden zu steuerfreien Einkünften im Ehrenamt    

Das Bayerische Landesamt für Steuern hat seinen Leitfaden zu steuerfreien Einnahmen aus ehrenamtlicher Tätigkeit aktualisiert. In der ausführlichen Broschüre wird dargestellt, unter welchen Voraussetzungen... 

mehr ›››

Alle E-Bikes können lohnsteuerfrei aufgeladen werden. (BMF)  

Das elektrische Aufladen eines Elektro- oder Hybridelektrofahrzeugs an einer ortsfesten betrieblichen Einrichtung des Arbeitgebers oder eines verbundenen Unternehmens ist lohnsteuerfrei. Nach einem aktuellen BMF-Schreiben gilt diese... 

mehr ›››

Unverzinsliche Angehörigendarlehen sind in der Bilanz gewinnerhöhend abzuzinsen. (BFH)

Unverzinsliche (betriebliche) Verbindlichkeiten sind mit einem Zinssatz von 5,5 % gewinnerhöhend abzuzinsen, sofern die Laufzeit am Bilanzstichtag mindestens 12 Monate beträgt. Dies gilt nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs... 

mehr ›››

Briefkastensitz ist eine vorsteuerfähige Adresse (EUGH)  

Der Vorsteuerabzug setzt u. a. voraus, dass die Rechnung die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers enthält. Zwei Revisionsverfahren hatten den Bundesfinanzhof veranlasst, beim Europäischen Gerichtshof nachzufragen, ob... 

mehr ›››

Betreuungsleistungen: Für diese Kinder bleibt ein Arbeitgeber-Zuschuss steuerfrei (OFD)      

Arbeitgeber können Mitarbeitern unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für eine Kinderbetreuung bis zu einem Höchstbetrag von 600 EUR im Kalenderjahr steuerfrei erstatten. Die Oberfinanzdirektion... 

mehr ›››

Privates Veräußerungsgeschäft: Selbst genutzte Zweit- und Ferienwohnungen begünstigt. (BFH)    

Ein Gebäude wird auch dann zu eigenen Wohnzwecken genutzt, wenn es der Steuerpflichtige nur zeitweilig bewohnt, sofern es ihm in der übrigen Zeit als Wohnung zur Verfügung steht. Damit gilt die Ausnahmeregelung,... 

mehr ›››

Geänderte Rechtsprechung zu eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen des Gesellschafters        

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen hat zu einigen Zweifelsfragen im Bereich der Kinderbetreuungskosten Stellung genommen und damit das Schreiben des Bundesfinanzministeriums aus 2012 in wichtigen Punkten... 

mehr ›››

Ab 2018 gelten neue Steuerregeln für Fonds-Altanteile  

Mit Einführung der Abgeltungsteuer wurde ein Bestandsschutz für die Steuerfreiheit von Veräußerungsgewinnen aus vor 2009 angeschafften Investmentanteilen eingeräumt. Dieser Bestandsschutz wurde durch das... 

mehr ›››

 Scheidungskosten sind steuerlich nicht mehr abziehbar. (BFH)    

Kosten für ein Scheidungsverfahren wirken sich nicht mehr steuermindernd aus. Denn nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs sind diese Ausgaben nicht als außergewöhnliche Belastung abziehbar. Die... 

mehr ›››

Vertragsärzte müssen im Urlaub eine Vertretung organisieren (KBV)

Für die Zeit ihres Urlaubs müssen Vertragsärzte für ihre Sprechstunden eine Vertretung in der Umgebung organisieren. Das gilt auch, wenn sie nur einen Tag frei nehmen. Patienten und Vertretung müssen... 

mehr ›››

Mehrere häusliche Arbeitszimmer: Höchstbetrag wird dennoch nur einmal gewährt (BFH)  

Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer sind mit maximal 1.250 EUR als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar, wenn dem Steuerpflichtigen für die Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur... 

mehr ›››

Betriebliche Altersvorsorge: Diese Verbesserungen bringt das Betriebsrentenstärkungsgesetz  

Gerade in kleinen Unternehmen ist die Betriebsrente noch nicht ausreichend verbreitet. Durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz, dem der Bundesrat kurz vor der Sommerpause zugestimmt hat, soll das nun anders werden.... 

mehr ›››

Heilpraktiker: Tätigkeitserlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz für Umsatz­steuerfreiheit notwendig (FG)  

Eine Tätigkeit als „Heiler“ durch Handauflegen ist keine Tätigkeit i. S. des Heilpraktikergesetzes (HeilPrG) und daher nicht ohne Weiteres gemäß § 4 Nr. 14 UStG umsatzsteuerfrei.... 

mehr ›››

Mandantenbereich



© 2011 Steuerberaterkanzlei Sven Guldenschuh
Webdesign: Schröder Mediendesign


Die Autoren und Herausgeber übernehmen keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit, Zuverlässigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Information.